image_pdfimage_print

PVS Bootmenü ausblenden bei Versionen

Hey Technikwelt

Seit der Einführung der vDisk Versionierung in Provisioning Services wurden einige vor eine Herausforderung gestellt. Sobald man ein Target Device als Test oder Maintenance definiert hat, erscheint im PXE Boot ein Auswahlmenü der Disks. Im Installationsfall stellt dies nicht so ein Problem dar, aber wenn man z.B. im XenDesktop einen Testkatalog für eine ausgewählte Benutzergruppe zur Verfügung stellen will, stellt man fest, dass die VMs der Benutzer ohne Eingriff innerhalb des Hypervisors nicht starten.

PVS-BootMenu

Gerade für das genannte Szenario mit den Testbenutzern ist dies ein wenig, sagen wir mal bescheiden.

Das Boot Menü kann seitens PVS in der Registry deaktiviert werden, in dem man den StreamService das Boot Menü unterdrückt.

HKLM\Software\Citrix\ProvisioningServices\StreamProcess\
SkipBootMenu (DWORD) = 1

Die Details findet ihr auch in CTX135299

Zu beachten gilt nun einfach, dass so sämtliche Boot Menüs deaktiviert werden, auch bei Systemen, bei welchen man das als System Engineer mal bewusst eingerichtet hatte ;-)

Recherchiert durch Tobias Geilinger

Citrix Provisioning Services 7.x

PVS Stream Service kann via PVS Konsole nicht neu gestartet werden

Hallo Welt :-)

In den XenDesktop Kursen stiess ich immer wieder auf ein Phänomen, welches mich stutzig machte. Jedesmal wenn ich aus der PVS Konsole versuchte den Streaming Dienst neu zu starten endete dies in einer Fehlermeldung. In der Microsoft Dienstekonsole funktionierte es jedoch einwandfrei.

Die Ursache war mal wieder richtig einfach. Microsoft erhöht ja immer mehr die Sicherheit ihrer Betriebssysteme und nun fehlen dem PVS Servicebenutzer die Berechtigungen den Dienst zu starten/stoppen.

Microsoft bietet mit subinacl ein kleines Tool, mit welchem man für solche Fälle die Berechtigungen gezielt für einen Benutzer auf einen Dienst setzen kann. Die weniger sichere Variante wäre es, den Servicebenutzer den lokalen Administratoren hinzuzufügen, aber darüber sprechen wir jetzt nicht ;-)

Schritt 1 – ihr ladet SubInAcl gleich hier oder über den offiziellen Download Link unten im Artikel herunter.

Schritt 2 – ihr entpackt es bis es im entsprechenden %ProgramFiles(x86)% Ordner des Toolkits liegt

Schritt 3 – ihr benötigt die CMD oder Powershell im Adminmodus und wechselt da in das Verzeichnis des Tools, idR unter %ProgramFiles(x86)%\Windows Resource Kits\Tools“

Schritt 4 – ihr müsst das Tool mit folgendem Syntax ausführen um dem Servicebenutzer die notwendigen Berechtigungen für den Dienst zuzuweisen:

.\subinacl.exe /service Dienst /grant=Domain\ServiceUser =top

Beispiel in unserem Fall (PVS Stream Service und CCH\svc-pvs als Servicebenutzer):

.\subinacl.exe /service StreamService /grant=CCH\svc-pvs =top

Schritt 5 – nun solltet ihr den Streaming Dienst aus der PVS Konsole heraus neu starten können:

PVS-Restart-StreamService

Recherchiert durch Tobias Geilinger

Offizeller Downloadpfad: http://www.microsoft.com/en-gb/download/confirmation.aspx?id=23510

Microsoft Windows Server 2012 / Citrix Provisioning Services 7.x

Advertisment ad adsense adlogger