Was wurde aus dem Microsoft Patchday?

image_pdfimage_print

Hallo Microsoft

Gerade bin ich dabei die Demo Umgebung unserer Firma zu aktualisieren. Wie in den meisten Netzwerken betreiben wir einen WSUS um die Windows Updates zentral zu verwalten.

Ich kann mich noch an Zeiten erinnern wo man noch genau wusste, am zweiten Dienstag im Monat ist Patchday bei Microsoft. Vorher und Nachher musste man sich um die „normalen“ Hotfixes nicht kümmern (Cummulative Updates, Definition Updates, etc. mal ausgenommen).

Seit längerem ist jedoch zu beobachten, dass auch ausserhalb dieser Tage Patches freigegeben werden:

(siehe Erscheinungsdatum)
(siehe Erscheinungsdatum)

Microsoft, ich frage euch: wie soll man da noch ein vernünftiges Wartungsfenster planen, wenn auf euch nicht mehr verlass ist?

Ich verstehe es, wenn ein Security Update für ein aktuelles Sicherheitsproblem zeitnah veröffentlicht wird, doch es sind eben nicht nur diese…

Boot Reihenfolge für Linux VM in XenServer umstellen

image_pdfimage_print

Hallo Citrix Freunde

Im XenServer gibt es ja ein paar nette Vorlagen für Linux VMs.
Will man jedoch nach einer Installation nochmals von einer ISO starten erlebt man eine Überraschung: die Boot Reihenfolge lässt sich nicht ändern:

XS-LX-Boot1

Abhilfe schafft folgender Befehl

xe vm-param-set HVM-boot-policy="BIOS order" uuid=[uuid of your vm]

Danach sieht alles wieder wie gewohnt aus:

XS-LX-Boot2

—–

ab XenServer 6.2.x (vorher nicht getestet)

Storefront/Receiver: Applikationen für Benutzer vorauswählen

image_pdfimage_print

Hallo zusammen

Es ist zwar nicht mehr so unbekannt, doch dieser Artikel schlummerte schon länger in meinen Entwürfen. Ich werde in den Kursen oft gefragt, wie man im Storefront die Apps für die Benutzer vorauswählen kann.
Dies kann über mehrere Varianten gelöst werden:

„Magic“ Keywords:

Seit der Einführung von Storefront kann man mittels Keywords in der Delivery Group bzw. in der einzelnen Applikation auf die Anzeige im Web/Receiver Einfluss nehmen. Um Applikationen für die Benutzer vorauszuwählen gibt es zwei resp. drei Keywords:

Keywords: Auto – die Applikation ist für den Benutzer ausgewählt, kann jedoch auch durch diesen entfernt werden

Keywords: Mandatory – die Applikation ist für den Benutzer ausgewählt und kann nicht entfernt werden

Keywords: Featured – die Applikation ist nicht ausgewählt, erscheint beim Benutzer jedoch in den Featured Apps (Favoriten), damit dieser die Applikation einfacher findet

XD-SF-Keywords
Zwei Beispiele (Auto und Mandatory). Weiter ist ersichtlich, dass auch mehrere Keywords mittels Leerzeichen eingegeben werden können.

User Subscription komplett deaktivieren

Seit Storefront 2.6 kann die sogenannte User Subscription auch komplett deaktiviert werden. Nach Deaktivierung hat man das Verhalten wie zu Webinterface-Zeiten – beim Benutzer sind sämtliche Applikationen ausgewählt, auf welcher dieser Zugriff hat.

XD-SF-DisableUserSubscriptions

 

Ich persönlich bevorzuge die Variante mit den Keywords. So kann man als IT Abteilung sicherstellen, dass die wichtigsten (Firmen-)Applikationen für die Benutzer sofort zur Verfügung stehen. Selten benötigte Applikationen können sich dann die Benutzer bei Bedarf selbst hinzufügen.

 

Weitere Informationen: http://support.citrix.com/proddocs/topic/receiver-windows-42/receiver-windows-configure-app-delivery-wrapper.html

 

—–

ab Storefront 2.x

Windows 2012R2/Win 8.1 Startmenü Rechtsklick mit Citrix Profile Management

image_pdfimage_print

Hallo zusammen

Wer schon einmal Windows 2012R2 oder Windows 8.1 mittels XenApp/XenDesktop 7.x zur Verfügung gestellt hat, hat sich vielleicht auch schon gewundert, dass der Rechtsklick auf das Startmenü nicht das gewohnte Bild bringt:

RCStartmenu1

Dies liegt daran, dass das User Profile Management von Citrix den Ordner AppData\Local\Microsoft\Windows\WinX überschreibt bzw. löscht.

Mit einem einfachen Logonskript kann dieser Ordner nach dem Anmelden wiederhergestellt werden:

$WinxDst = "$env:userprofile\AppData\Local\Microsoft\Windows\WinX"
$WinxSrc = "$env:SystemDrive\Users\Default\AppData\Local\Microsoft\Windows\WinX\"

If(!(Test-Path -Path $WinxDst)){
    Copy-Item -Path $WinxSrc -Destination $WinxDst -recurse }Else{
    Write-Host "WinX Work"
}

Danach sieht das Resultat wie gewohnt aus:

RCStartmenu2

Um dies nun permanent zu speichern, sollte der Pfad auch noch ins Benutzerprofil mittels eines Includes integriert werden: !ctx_localsettings!\Microsoft\Windows\WinX

Weitere Informationen:
http://social.technet.microsoft.com/Forums/windows/en-US/161692bf-fa57-4ac1-b9b8-4e550ad9c987/windows-key-x-does-not-work-in-windows-8

http://answers.microsoft.com/en-us/windows/forum/windows8_1-desktop/right-click-81-start-button-does-nothing/50f95136-32bd-4581-9241-f2321bc440dd

Ein Spezieller Dank geht hier an die Techniker der Unico Data AG, welche zu diesem netten Workaround beigetragen haben :-)

Citrix User Profile Management 5.x

Storefront ohne Desktop/Apps Tabs

image_pdfimage_print

Hallo Citrix Welt

Man weiss bald nicht mehr wie lange es her ist, doch Citrix hat beim Webinterface irgendwann einmal die Tabs (Desktop, Applikationen, Inhalt) eingeführt. Dieses Verhalten konnte man jedoch in der Webinterface Konsole steuern, damit bspw. sämtliche freigegebenen Ressourcen auf einer Seite dargestellt werden.

Bei Storefront hingegen sind die Tabs (Desktops, Apps) by Design und können in der Storefront Konsole nicht angepasst werden. Will man hingegen, dass die freigegebenen Desktops und Applikationen zusammen erscheinen, so muss man in der Beschreibung der Delivery Gruppe KEYWORDS: TreatAsApp setzen.

So sind dann alle Ressourcen zusammen aufgelistet.

Weitere Informationen: http://support.citrix.com/proddocs/topic/dws-storefront-21/dws-plan-optimize-ux.html

Citrix Storefront 2.x

XenDesktop Delivery Group startet VMs obwohl Power Management auf 0

image_pdfimage_print

Hallo Freunde der virtuellen Desktops

Wer von euch kennt das? Man erstellt in XenDesktop einen Catalog mit MCS und gibt diesen dann in der Delivery Group frei. Die Power Settings sind gemacht und man definiert zu bestimmten Zeiten, dass 0 (also NULL, niente, rien, non) Desktops standby sein sollen.
Bei einem Blick auf den Hypervisor bzw. ins Studio zu gegebener Zeit stellen wir fest, dass noch ein paar VDIs laufen. Also runterfahren… aber nein, andere werden wieder gestartet…?!?!

WeiterlesenXenDesktop Delivery Group startet VMs obwohl Power Management auf 0

Provisioning Services mit SQL Mirror installieren

image_pdfimage_print

Seit Citrix XenDesktop 7.x ist SQL Mirroring ein generelles Thema. Warum also in einer bestehenden Umgebung die vergrösserte SQL Umgebung nicht gleich für Provisioning Services (PVS) nutzen? In dem Beitrag beschreibe ich euch den zumal mit kleinen Steinen gespickten Weg zu diesem Ziel.

WeiterlesenProvisioning Services mit SQL Mirror installieren

Win8/Win2012 Metro Design – Anordnung der Kacheln wird nicht ins Profil geschrieben

image_pdfimage_print

Hallo zusammen

Wer sich schon mal mit Benutzerprofilen und dem seit Windows 8/Windows Server 2012 vorhandenen Metro Design beschäftigt hat, hat sich sicherlich auch schon darüber geärgert, dass nach dem Abmelden die Anordnungen der Kacheln verloren waren.

Der Grund ist so einfach und ärgerlich zugleich:

Die Anordnung der Kacheln wird per Design in AppData\Local statt AppData\Roaming gespeichert.

Mit reinen Microsoft Bordmitteln fehlt mir gerade der notwendige Geistesblitz um das Problem zu lösen. Machbar ist dies jedoch mit dem Profile Management von Citrix.

In der gesamten Konfiguration muss ich eine einzelne Datei in den Profilpfad mit aufnehmen, und zwar…. tadaaa:
!ctx_localsettings!\Microsoft\Windows\appsFolder.itemdata-ms

Anschliessend sollten sich die Benutzer darüber „freuen“, dass sie ihre mühevoll angeordneten und sortierten Kacheln so vorfinden, wie sie diese am Abend zuvor verlassen haben ;-)

Advertisment ad adsense adlogger